Der Redner

Zur Person
• Christian Nettke | Jahrgang 1982 | verheiratet | ein Kind
• studierte Vergleichende Religionswissenschaft | Psychologie | Pädagogik
• arbeitet als selbständiger Jobcoach | Redner | Autor
• zertifizierter Trauerbegleiter | systemischer Coach
• singt | fährt Rad | schreibt Gedichte

Seine Philosophie
Menschlichkeit. Schon Konfuzius stellte die Tugend der Menschlichkeit in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen. Dabei geht es um das konkrete Hinwenden zu jedem Menschen. Auch am Leben Jesu zeigt sich, was Menschlichkeit bedeutet: mit-freuen, mit-leiden, zu-wenden. Warum? Ein tiefes Geheimnis vieler Religionen ist: Es gibt kein getrenntes Sein. Alles ist, was es ist, durch das, was es nicht ist. Deshalb gilt: Im Gegenüber erkennt man sich selbst. Alle sind eins. Deshalb freut sich derRedner mit, leidet mit und wendet sich dem Einzelnen zu. Sonst würde er sein Gegenüber, aber auch sich selbst verlieren. Glaubenssysteme, Kirchen und Religionen treten für ihn deshalb in den Hintergrund. Menschen stehen im Fokus seines Tuns. Oder wie es in der christlichen Theologie heißt: „Mach’s wie Gott, werde Mensch.“